Wir sagen
Danke!

Partner*innen, Kund*innen, Freunde und Bekannte schreiben. Worte vom Team Dr. med. Ehrenberger.

Weiterlesen

Partner*innen und Kund*innen schreiben . . .

Liebe Familie Ehrenberger! 
Es trifft mich sehr, vom plötzlichen Tod Ihres Vaters zu erfahren. Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die kommende Zeit. Es ist so schön, dass Sie seine Arbeit so in Ehren halten und fortsetzen. Ich möchte auch weiterhin Ihre Kundin bleiben. Alles erdenklich Liebe und Gute für Sie alle!

Liebe Familie, Freunde, Mitarbeiter der Ehrenberger Synthese,

mit Bestürzung habe ich dieses Mail aufgenommen und sende Ihnen allen hiermit meine aufrichtige Anteilnahme und mein Beileid zum Ableben von Dr. Ehrenberger. Ich habe ihn selbst auf Vorträgen kennengelernt und dieser Verlust schmerzt mich sehr. Sein Engagement für die Natur, Menschen und Gesundheit war einzigartig. Ich bin langjährige Kundin von Ihnen und wünsche mir, dass alles in seinem Sinne fortgesetzt wird.

Sehr geschätzte Familie Ehrenberger,
diese Nachricht hat mich tief getroffen, habe Hr. Dr. Ehrenberger als Geschäftspartner und Entwickler vieler Produkte hochgeschätzt. Er war eine wunderschöne Seele und hat sehr viel Gutes zum Wohle aller vollbracht. Meine allerherzlichste Anteilnahme und herzlichen Dank, dass Sie den Betrieb in seinem Sinne weiterführen.

Sehr geehrte Nachfolger und Mitarbeiter, 
mit großem Entsetzen habe ich soeben Ihre Zeilen vom plötzlichen Ableben dieses großartigen Arztes gelesen. Mein tiefes Mitgefühl. Er war doch noch relativ jung. Einmal hatte ich ihn bei einem Vortrag in Wien erleben dürfen. Anfang dieses Jahres hat er mir auch noch ein Antwortmail geschickt. Ich wünsche seinen erwachsenen Kindern für die Bewältigung der plötzlich hereingebrochenen unzähligen Aufgaben viel Kraft, Trost und Zuversicht.

Sehr geehrte Familie und Mitarbeiter von Dr. Ehrenberger, 
mit großer Bestürzung haben wir Ihre traurige Nachricht vom Ableben Ihres Firmengründers, Vaters und Chefs gelesen. Wir sind noch nicht lange in partnerschaftlicher Beziehung zu Ihrer Firma und konnten doch schon in kurzer Zeit die hervorragende Tätigkeit und das allumfassende Wissen von Dr. Ehrenberger erkennen. Mit unseren Wünschen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft verbleiben wir

Liebe Dr.-Ehrenberger-Trauerfamilie! 

Vielen Dank für die Nachricht und diese sehr persönlichen bewegenden Zeilen. Der Tod von Dr. Ehrenberger hat mich auch sehr berührt. Er war ein großartiger Mensch und hat so viel Gutes in die Welt und in die Gemeinschaft der Menschen gebracht. Ich freue mich sehr, dass ihr, die Kinder, sein Lebenswerk weiterführt und weitergestaltet. Mein aufrichtiges Mitgefühl! Möge viel Schönes und Tröstendes euch durch diese schweren Zeiten des Verlustes hindurchbegleiten!

Liebes Dr. Ehrenberger Team!

Ich habe nachstehendes E-Mail an meine Kunden weitergeleitet. Durch die Vorträge in Ottensheim haben ihn viele meiner Kunden persönlich gekannt und sind sehr betroffen. Ich wünsche Ihnen/Euch von Herzen alles Liebe und hoffe weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit großer Betroffenheit habe ich Ihre Nachricht erhalten. Ich kenne Michael seit ca. 32 Jahren – habe bei ihm in Perchtoldsdorf die kosmobiologische Ausbildung gemacht. Leider ist dieser Berufszweig nie zugelassen worden, aber für mich und mein Leben hat es sehr viel gebracht. Hatte deshalb sogar vor 21 Jahren „den Mut“, mit 40 Jahren in die Schweiz auszuwandern. Ich habe Michael als einen sehr verständnisvollen, ehrlichen und lieben Menschen kennenlernen dürfen und schätzte ihn sehr. Für so einen Verlust mit all der Traurigkeit gibt es einfach keine Worte. Dennoch möchte ich mein herzlichstes Beileid senden. In meinem Herzen wird er immer einen Platz haben. Ich wünsche von Herzen viel Kraft und Stärke in dieser schweren Zeit.

Sehr geehrte Trauerfamilie,  sehr geehrte MitarbeiterInnen der Firma Synthese! 

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist das einer der traurigsten Momente in unsrem Leben. Egal wie alt er werden durfte, für Sie, die Ihr ihn geliebt haben, war sein Leben viel zu kurz. Unser Verstand sagt, dass wir ihm die „Heimreise“ gönnen sollen, aber unser Herz sagt: Ich bin noch nicht bereit, ihn loszulassen! In dieser Trauer sind wir mit Ihnen verbunden und fühlen mit Ihnen. Wir werden Ihren Vater, Ihren Chef nie vergessen. Er war ein besonderer Mensch, mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, Ansichten und einer tiefen Beziehung zur Schöpfung. Wir waren beeindruckt von seinen Schulungen in unserem Haus und seinem umfassenden Wissen, in das er uns mit einem Lächeln auf den Lippen und einer leicht verständlichen Art und Weise Einblick in die Wirksamkeit seiner Produkte gewährte. Er liebte seine Arbeit und es war eine Freude, ihn zu treffen! Möge Gott Euch in den traurigen Stunden des Abschieds beistehen! 

Zum Ableben von Dr. Michael Ehrenberger möchten wir seiner Familie und der gesamten Belegschaft der Firma unser aufrichtiges Mitgefühl aussprechen. DANKE: Für schöne gemeinsame Stunden bei Schulungen im Paradieserl, die uns immer in Erinnerung bleiben werden. Für Vorträge und Informationsabende, wo du unsere Kunden für die Wunder der Natur begeistern konntest und alles, was wir von dir lernen durften. Lieber Michael, deine Liebe und Ehrfurcht zur Natur und dem Menschen, wird für immer ihre Spuren hinterlassen und es war uns eine Ehre dich kennenlernen zu dürfen. Danke für eine wunderbare Zusammenarbeit, wir werden dich nie vergessen. 

Freunde und Bekannte schreiben . . .

Eine große Seele fehlt auf dieser Erde . . . Bei einem Vernetzungstreffen von Gia Simetzberger lernte ich Michael kennen und es war „Herzens-Liebe auf den ersten Blick“. Er hielt einen Vortrag, ich spielte Gitarre und sang ein Lied und unsere Seelen erkannten sofort unsere enge Verbindung. Ich genoss sein Vertrauen und durfte ihm einige Zeit helfen, das „Paradieserl“ zu pflegen, das seine große Liebe zur Natur und den Tieren auch anderen Menschen näherbringen sollte. Michael liebte es, Menschen zu unterstützen und zu begleiten und das durfte ich dankbar erleben mit meiner Firma Bioveganversand, der er massiv Starthilfe gab, medial und emotional, wie auch bei allen meinen weiteren Unternehmungen. Es war wunderbar, so einen „großen Bruder“ zu haben, mit dem ich über jeden Blödsinn lachen und zu dem ich mit jeder Frage kommen konnte. Ich glaube und spüre, dass er jetzt in diesen reinen Status der Liebe zurückgekehrt ist, den er auch zu Lebzeiten immer leben wollte.

Es war wohl Mitte der 90er-Jahre im Kleinkunstetablissement „Zur Kulisse“ in Wien, mir war zuvor in einem Moment der Unachtsamkeit beim Gewichtheben der Kopf vom Atlas gerutscht, als Michael als rettender Engel aus dem Licht des Zuschauerraums in das Dunkel des Backstage-Bereichs trat. Knapp dreißig Minuten vor Vorstellungsbeginn befand sich mein Körper aufgrund der Wirbelverschiebung im Gelenkigkeitszustand eines Kachelofens, an eine Vorstellung war nicht zu denken. Es bestand Handlungsbedarf und das im Sinne aller Anwesenden. Wohl auch aus Eigeninteresse, man möchte ja für sein Eintrittsgeld die perfekte und beste aller Vorstellung erleben dürfen, war Michael dem Aufruf „ist zufällig ein Arzt im Saal“ gefolgt. Um 20:00 Uhr war mein Kopf wieder am rechten Platz, das Publikum im Saal befriedigt und ich um einen wertvollen Menschen in meinem Leben reicher. Die letzte Begegnung war 2017 wieder in einem Backstage-Bereich, es wird wohl keine weitere mehr geben. Aber wer weiß das schon!

Lieber Michael,

die Lücke, die uns Dein Fortgang gerissen hat, kann niemals geschlossen werden. Als einer meiner allerbesten Freunde und Weggefährten bleibst Du in meinem und unseren Herzen weiterhin verankert, ohne dass eine Macht die Erinnerung an Dich und unsere gemeinsamen, glücklich erlebten Stunden je löschen könnte. Ich durfte Dich in den vollen Umfang des Wissens über Ethno-Botanik, das „Seelenleben der Pflanzen“, tiefer eintauchen lassen, während Du mir die Geheimnisse des Lebens und der Gesundheit vermittelt hast. Die Errichtung des Permakulturgartens in Mogersdorf, des „Paradieserl“, vor einigen Jahren mit seiner Vielfalt sowie die von mir bei Dir veranstalteten Seminare bleiben vielen Menschen in steter Erinnerung. Für uns schien die Zukunft noch voller Pläne gemeinsamen Schaffens, ein für uns nicht einsehbares Schicksal hat es anders gewollt. Wir danken Dir für alles, was Du uns an Freundschaft gegeben, aber auch an wunderbaren, tieferen Einblicken vermittelt hast und suchen in unerschütterlichem Glauben Trost in dem Gedanken an ein Wiedersehen, das – zum Unterschied unseres kurzen, irdischen sternschnuppenartigen Daseins auf dieser Welt – für ewige Zeiten andauern wird.

Mit meinem Freund Michael verbindet mich die Grundeinstellung „Wir sind Natur“. Schließlich kommen wir aus der Natur und sollten ihr mit vollem Respekt entgegenkommen. Michael wusste viel über die Zusammenhänge und Möglichkeiten der Ganzheitsmedizin und hat damit meine Gesundheit und die vieler anderer bereichert. Wir teilten die Meinung, dass manche Dinge von Grund auf geändert werden müssten. Zum Beispiel sollten überhaupt keine Waffen mehr produziert werden, und die Menschen sollten zusammenarbeiten anstatt gegeneinander. Wir alle müssten uns ein Stück weit verändern, um wieder mit der Natur in Einklang zu kommen. Angefangen bei der Erkenntnis, dass vieles vom Menschen Geschaffene nicht so sinnvoll und hilfreich ist wie die Dinge aus der Natur. Diese sind ganz von selbst hier und wir dürfen sie nutzen, wenn wir wissen, wie, und wenn wir dabei wertschätzend und behutsam vorgehen. Das hat Michael vorgelebt und diese Überzeugung trage ich in mir weiter.

Worte vom Team Dr. med. Ehrenberger

Der plötzliche Verlust unseres Chefs traf uns als sein Team genauso unerwartet wie alle, die ihn kannten. Wir sind nach wie vor erschüttert und traurig. 

Seit die Hiobsbotschaft in der ersten Maiwoche bekannt wurde, erleben wir eine große Anteilnahme – vielen Dank an dieser Stelle für die vielen berührenden Kommentare, jedes Gespräch und jede Nachricht, die uns im Unternehmen seitdem erreicht haben. Sie sind Zeugnis von Michaels außergewöhnlicher Fähigkeit, Menschen zu bewegen und ihnen zu helfen. Er verkörperte das Bild eines Menschenfreundes auf Augenhöhe, mit einer ansteckenden Begeisterung für die Genialität der Natur.

Michael hat uns Mitarbeiter*innen in seinem Unternehmen zusammengebracht unter den Leitsätzen „Natur heilt“ und „Wir sind Natur“. Er lässt uns zurück mit vielen begonnenen Projekten, die seine Handschrift tragen, einer Unendlichkeit an Impulsen, zahlreichen Beiträgen und Fragmenten. Auf dieser Basis läuft der Betrieb weiter – so normal, wie es in Anbetracht der Situation möglich ist. 

Das Unternehmen wird in Michaels Sinne von seinen Kindern weitergeführt. Jede*r von uns tut auch künftig das Möglichste, um gemeinsam mit Michaels Nachfolgern seine Vision von Kommunikation, Kooperation und Ordnung umzusetzen.

Danke, Michael, für deine fürsorgliche Art, deine Ruhe, deine Weitsicht und deinen Schmäh. 

Wir vermissen dich sehr!

Dein Team mit
Szilard, Barbara, Sanyi, Jenny, 
Regina, Natalie, Ines, Martin, 
Eva, Manuela, Csabi, Ibi, Susanne,
Klaus-Jürgen, Anja und Esther

Nächster Artikel

Unsere Heilpflanze des Jahres 2021: Curcuma
Die Gelbwurzel überzeugt – ob in der Küche oder in der Naturheilkunde. Studien zu den aktiven Wirkstoffen
Lesen
Verein Natur heilt – Netzwerk für Kooperation mit und für Natur | Das Magazin | Ausgabe 22 - Sommer 2021
Inhaltsverzeichnis  |  Impressum/Disclaimer  |  Datenschutz
© 2021 - Natur heilt!