Baobab – 
der Affenbrot-
Baum

I  n seiner afrikanischen Heimat ist Baobab ein beliebtes Lebensmittel.

Weiterlesen

Von Mag.a Ines Siegl


In seiner afrikanischen Heimat ist Baobab ein beliebtes Lebensmittel. Das Pulver der Früchte trocknet praktisch direkt am Baum, strotzt vor Nähr- und Ballaststoffen, ist – wie alle Teile der Pflanze – außergewöhnlich reich an Vitaminen und gilt zu Recht als Superfood. Mit dem guten Ruf verbreitete sich auch das wirtschaftliche Interesse um den Multifunktionsbaum. Deshalb sind Fairtrade- und Bio-Zertifizierung von Baobab heute bedeutender denn je.

Stellen Sie sich eine afrikanische Trockensavanne vor, wie das Tiefland südlich der Sahara. Was diese Landschaft prägt, sind Busch- und Grasformationen. Dazwischen eingestreut stehen einzelne trockenheitsresistente Bäume wie Akazien, die mit ihrer ausladenden Krone Schatten spenden für die Tierwelt der Trockensavanne: Elefanten, Leoparden, Löwen, aber auch Breitmaulnashörner, Felsenpythons, Antilopen und Büffel.

Der für die Trockensavanne wohl charakteristischste Baum ist der Baobab mit seinem knorrigen Stamm, der einen Durchmesser von bis zu zwölf Metern erreichen kann. Er ist den ansässigen Dorfgemeinschaften Lebensmittelpunkt, Nahrungsspender, Medizin und Handelsprodukt. Durch diese vielen Funktionen und sein beachtliches Alter von bis zu 3.000 Jahren hat der Baobab zahlreiche Namen: Lebens- und Zauberbaum, Affenbrotbaum, Multifunktionsbaum und Apothekerbaum. Der in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Baum ist in allen Teilen zu verwenden – von der Wurzel bis zur Frucht. Besonders gefragt sind die Früchte, oder besser gesagt, das Fruchtfleisch, das noch direkt am Baum getrocknet wird. Denn durch die schwankenden Hitze- und Regenperioden wird dem Affenbrotbaum und seinen Früchten immer wieder das Wasser entzogen – das Fruchtpulver entsteht so ganz natürlich, braucht keine Nachtrocknung und keine Anreicherung von Stoffen, das Fruchtfleisch wird lediglich schonend gemahlen. 

​Verdauungsfördernde Vitaminbombe 

Der Nährstoffgehalt von Baobab lässt sich nicht anders bezeichnen als außergewöhnlich: Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Fettsäuren, Aminosäuren, Antioxidantien und Phenole sind in beachtlicher Menge enthalten. Im natürlichen Nährstoffverband der Baobab-Früchte sind die Inhaltsstoffe optimal bioverfügbar, was auch erklärt, warum der Baobab immer wieder als eines der bedeutendsten Superfoods gehandelt wird. In seiner Funktion als Lebensmittel und Medizin sind Störungen im Verdauungstrakt das Haupteinsatzgebiet. Dort sitzen rund 80 Prozent unseres Immunsystems. Enthaltene Präbiotika unterstützen eine gesunde Darmflora, indem sie das Wachstum von „guten“ Darmbakterien fördern. Pektine binden Stoffwechselprodukte wie Cholesterin, Gallensäure und Toxine. Bei Diarrhoe, Zöliakie, Reizdarm, Morbus Crohn und Leaky-Gut-Syndrom binden sie das Zuviel an Wasser und wirken ausgleichend und entzündungshemmend.


  Einnahme-Empfehlung

Zwei Teelöffel Baobab-Fruchtpulver täglich in Wasser einrühren, alternativ eignen sich auch verdünnter Apfel- oder Orangensaft, Milch, Joghurt oder Müsli. Höhere Dosierungen sind bei Bedarf völlig unbedenklich und vor allem sinnvoll für erhöhte Calcium-, Eisen- und Vitamin-C-Zufuhr wie auch bei Fieber. Für Schwangere, Stillende, Babys und Kleinkinder ist Baobab gut verträglich.

Das faserige Baobab-Fruchtfleisch enthält viele unlösliche Ballaststofffasern, die etwa 50 Prozent der Frucht ausmachen. Sie erhöhen das Stuhlvolumen, regen dadurch die Peristaltik an, fördern die Entgiftung und steigern das Sättigungsgefühl. Ballaststoffe sorgen dafür, dass die Kohlenhydrate im Darm langsamer aufgenommen werden, es kommt nach dem Essen zu einem viel geringeren Anstieg des Blutzuckerspiegels. Beim Gewichtsmanagement kann der Affenbrotbaum deshalb eine große Bereicherung sein. Auch Typ-2-Diabetiker können daraus großen Vorteil ziehen: Die Einnahme von Baobab senkt den glykämischen Index signifikant.

In großen Mengen ist auch Vitamin C in Baobab enthalten. Es bindet freie Radikale, schützt dadurch vor oxidativem Stress und verlangsamt durch diese zellerneuernde Wirkung den Alterungsprozess. Günstig wirkt Vitamin C auch auf Eisenaufnahme und Kollagenproduktion. 

Das vorhandene Calcium unterstützt Knochen, Muskelfunktion und Neuroaktivität, B-Vitamine tragen zur normalen Funktion des Nerven- und Hormonsystems bei. Kalium wirkt positiv auf den Säure-Basen-Haushalt und spielt auch eine Rolle bei der Blutdruckregulierung.

Verantwortlich für die entzündungshemmenden Eigenschaften von Baobab sind die reichlich vorhandenen Polyphenole. Sie sorgen auch für Schmerzlinderung bei entzündungsbedingten Schwellungen und Fieber.

Bio-Qualität und faire Partnerschaft

Die Ernte und Verarbeitung von Baobab-Fruchtpulver hat in der Vergangenheit stark zugenommen. Der Status als Superfood, den zahlreiche Studien schürten, sorgte für gesteigertes Interesse am Handelsprodukt Baobab. Bitte achten Sie daher auf fair gehandelte Produkte, bei denen die Zusammenarbeit mit den Produzenten vor Ort geprägt ist von Gerechtigkeit, Wertschätzung und Respekt. Wie wichtig Bio-Qualität ist, kann nicht genug betont werden. Für das Baobab-Fruchtpulver von „Dr. med. Ehrenberger Bio- und Naturprodukte“ besteht seit Einführung des Produktes eine Kooperation mit der italienischen Familie Ottaviani. Sie betreibt im Senegal ein Baobab-Projekt, das die Lebensgrundlage für mehr als 1.000 Menschen bildet – in den kleinen Dörfern gibt es sonst kaum Verdienstmöglichkeiten. Das Herzensprojekt der Familie Ottaviani steht für faire Entlohnung und höchste Qualität ein. Jede einzelne Frucht ist rückverfolgbar! In der Produktionsstätte werden die Früchte unter strengen hygienischen Bedingungen geöffnet, das entnommene Vollspektrum-Pulver wird mikronisiert und sorgsam verpackt, um in der besten verfügbaren Qualität den Weg von der afrikanischen Trockensavanne hinaus in die Welt zu finden.

Einsatzgebiete und Eigenschaften

  • darmregulierend und -beruhigend
  • bei Durchfall und Verstopfung
  • ballaststoffreich
  • präbiotisch
  • hoher Gehalt an Calcium, Vitamin C und Eisen
  • antioxidativ

Hilfe aus der Natur

Bio Baobab

Bei den oben genannten, themenbezogenen Produkt-Tipps handelt es sich um bezahlte Einschaltungen der Dr. Ehrenberger Synthese GmbH.

Nächster Artikel

Regenerieren mit Reishi
Der glänzende Lackporling (Ganoderma lucidum) zählt zu den wirkkräftigsten Vitalpilzen der Welt.
Lesen
Verein Natur heilt – Netzwerk für Kooperation mit und für Natur | Das Magazin | Ausgabe 21 - Frühjahr 2021
Inhaltsverzeichnis  |  Impressum/Disclaimer  |  Datenschutz
© 2021 - Natur heilt!