Vorwort

Weiterlesen

Dr. med. Michael Ehrenberger

Liebe Leser und Leserinnen von „Natur heilt“!


Wir leben in besonderen Zeiten und auch wenn Sie es schon nicht mehr hören wollen (so wie ich): Es ist die Zeit der Coronakrise. Das Virus mit der Bezeichnung Covid-19 hält derzeit die Welt fest in seinen Händen. Die Auswirkungen werden wir noch lange zu tragen haben.

Ist es aber wirklich dieses Virus, das uns solche Sorgen macht, oder ist es eine seit Jahrzehnten verfehlte Gesundheitspolitik und ein fehlerhaftes Krisenmanagement der Regierungen, die zu Maßnahmen führen, die bereits an eine Diktatur erinnern? Es ist uns bekannt, dass weite Bereiche der Schulmedizin keinen Widerspruch dulden. Zu stark sind die geschäftlichen Interessen dahinter.

Ich möchte in keiner Weise die gesundheitlichen Auswirkungen von Covid-19 verharmlosen oder herunterspielen. Natürlich gibt es Menschen, die daran erkrankt und in Folge auch verstorben sind. Es fehlen jedoch die Zahlen in der Statistik, wer an dem Virus und wer mit dem Virus verstorben ist. Es als „Killervirus“ zu bezeichnen ist völlig überzogen. Es wird Angst erzeugt und Angst ist immer ein schlechter Ratgeber, auch in der Medizin. Bisher namhafte Virologen und Epidemiologen werden, wenn sie nicht der vorgegebenen Meinung zustimmen, offiziell nicht angehört.

Die Kollateralschäden des Shutdowns sind enorm. Offizielle Zahlen aus Österreich und Europa bekommen wir täglich präsentiert. Existenzen wurden vernichtet. Existenzen, die seit Jahrzehnten aufgebaut wurden, sind einfach dahin. Noch schlimmer aber trifft es die armen Länder dieser Erde. Menschen, die bislang ohnehin kaum ein Einkommen hatten, sind ihres kärglichen Lebensunterhaltes nun auch noch beraubt worden. Die UNO rechnet mit 260 Millionen mehr Menschen weltweit, die in die Hungersnot rutschen werden.

Nun aber gedanklich zurück nach Europa. Maskenpflicht, Händedesinfektion (wobei das Gesicht nach dem Tragen einer Maske auch desinfiziert gehört), Abstand halten: Das sind die Ratgeber der Regierungen. Wo bleiben Ratschläge wie: „Esst mehr Gemüse und Obst“, „Verzichtet auf raffinierten Zucker“, „Haltet euren Darm in Balance“, „Raucht nicht in geschlossenen Räumen“?

Lebt eine natürliche Lebensweise, nach den Gesetzen der Natur. Genau dies möchte ich seit Jahren mit meinen Vorträgen, Seminaren und Zeitschriften vermitteln. Die düsteren Prognosen der Politik sind – Gott sei Dank – nicht eingetroffen, dies war auch nicht zu erwarten. Nehmen Sie die Krise als Chance und verändern Sie, wenn notwendig, Ihre Lebensweise. Ein intaktes Immunsystem ist wesentlich effizienter als jede Impfung.

Herzliche Grüße

Ein nachdenklicher
Dr. med. Michael Ehrenberger

Nächster Artikel

Natur heilt – ein Weg aus der Krise?
Wir befinden uns derzeit in einer globalen Krise. Wer dies leugnet, hat jeglichen Sinn für Realität verloren.
Lesen
Verein Natur heilt – Netzwerk für Kooperation mit und für Natur | Das Magazin | Ausgabe 18 - Juni 2020
Inhaltsverzeichnis    Impressum/Disclaimer    Datenschutz
© 2020 - Natur heilt!